Mikroskope aus RathenowMikroskope

Kleinste Teile werden sichtbarDas Mikroskop, ein Vergrößerungsinstrument sehr kleiner Gegenstände, wurde wohl um 1590 von Zacharias Janssen erfunden. Antony van Leeuwenhoek sah 1675 erstmals lebende Organismen durch ein einfaches Mikroskop. Er entdeckte damit auch die Blutkörperchen des Menschen. Der Beleuchtungsspiegel wurde 1712 eingeführt, während Deckgläser 1784 erstmalig verwendet wurden.

Duncker Mikroskop von 1800

Mikrofotografie

Das von Duncker 1800 angefertigte Mikroskop

Gerät für die Mikrofotografie - Emil Busch AG

Tradition mit Zukunft

Die ersten Mikroskope aus Dunckers Fertigung verließen schon vor 1793 die Stadt. Seine Mikroskope waren gegenüber anderen Geräten jener Zeit nicht nur formschöner, ihre Bau-art war auch sehr stabil und zweck-mäßig. Die industrielle Entwicklung forderte eine Vielzahl von Mikroskoptypen, aber auch Studenten- und Forschungs-mikroskope kommen noch heute aus Rathenow.

Mikroskope – Forschungsgeräte mit Qualität

Mikroskope werden z. B. für verschie-dene Materialanalysen eingesetzt. Bestens geeignet dafür war das Metaphot der Firma E. Busch AG, ein gefragtes Gerät mit hoher optischer Leistung und bestem Komfort (mit eingebauter Fotoeinrichtung). Nach 1945 erweiterte sich die Palette der Rathenower Mikroskope systematisch. Über 100 Patente auf diesem Gebiet errangen Rathenower Ingenieure und Forscher.

Polarisationsmikroskop

Mikroskope aus Rathenow

Polarisationsmikroskop Poladun mit Zubehör

Mikroskope aus Rathenow